Offene Ganztagesschule

Das Paul-Pfinzing-Gymnasium bietet den Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 7 eine Nachmittagsbetreuung in Form einer Offenen Ganztagsschule an.
Die Schülerinnen und Schüler werden von montags bis donnerstags, jeweils von 13 Uhr bis 16 Uhr, von den Betreuern unseres Kooperationspartners, dem Diakonischen Werk Nürnberger Land, betreut.

Eltern können ihre Kinder an zwei bis vier Nachmittagen anmelden. Auch Nachmittage, an denen Nachmittagsunterricht stattfindet, können in das Konzept integriert werden. Die Betreuungszeiten von 13 bis 16 Uhr sind verbindlich und gelten für das gesamte Schuljahr. Das Betreuungsangebot ist kostenfrei, lediglich für das Mittagessen in der Mensa müssen die Eltern bei Bedarf aufkommen. 

Der ganztägige Aufenthalt in der Schule macht diese zu einem wichtigen Lebensraum und einem sozialen Lernort für die Kinder. Schülerinnen und Schüler lernen in der Gemeinschaft der offenen Ganztagsschule, für sich und auch für andere Verantwortung zu übernehmen. Sie lernen, sich gegenseitig zu unterstützen, sich zu respektieren und auch das eigene Handeln kritisch zu überdenken. So entwickeln die Schüler soziale Kompetenzen und ein gesundes Selbstwertgefühl. 

Unser Konzept basiert auf Ausgeglichenheit und Abwechslung zwischen Erholung, Lernen und Kreativität und stützt sich auf folgende drei Säulen:

     - gemeinsames Mittagessen in der Mensa
     - Hausaufgabenbetreuung durch Betreuer und Tutoren
     - verschiedene Freizeit- und Förderangebote 

 

Tagesablauf:

Um 12:50 finden sich die Schülerinnen und Schüler in den Räumen der OGS ein. Gegen 13 Uhr gehen die Kinder gemeinsam mit ihren Betreuern in die Mensa. Dort bekommen sie ein warmes Mittagessen oder sie bringen ihr eigenes Essen von zu Hause mit. 

Für schnelle Esser besteht auch die Möglichkeit, sich vor dem Essen in der Turnhalle erst einmal auszutoben. Ansonsten bleibt im Anschluss an das Mittagessen meist noch etwas Zeit, sich zu erholen und neue Energie zu sammeln. 

Zwischen 13:45 und 14:45 Uhr erledigen die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen von 10-12 Kindern unter der Leitung der Betreuer und Tutoren aus den höheren Jahrgangsstufen ihre Hausaufgaben in eigens dafür vorgesehenen Klassenräumen. Schülern, die länger arbeiten möchten, wird eine Betreuung bis 15:15 Uhr angeboten. 

Nach der Phase der Konzentration beginnen die freizeitpädagogischen Aktivitäten. Dabei können die Kinder ihre Zeit frei gestalten, z.B. mit den vielen vorhandenen Spielen und Sportgeräten, oder sie nehmen an einem Wahlkurs der Schule bzw. einem Angebot des Diakonischen Werks teil. Auch unser OGS-Team bietet regelmäßig ein kreatives Programm an. 

 

 

 

 

 

Das Team der OGS:

Unser Projektpartner ist das Diakonische Werk Nürnberger Land.

Frau Asta Schultze: pädagogische Leitung

Herr Dr. Ulrich Steger, pädagogische
Kraft

Frau Karin Liebel, pädagogische Kraft

Von Seiten der Lehrkräfte wird die OGS betreut von:
Frau StRin Nadine Binder
Frau StRin Kathrin Gommel 

Wir verstehen uns als Gesprächspartner und Begleiter der Kinder und Jugendlichen, auch bei außerschulischen Fragen und Problemen.

Über aktuelle Neuigkeiten und alles Wichtige die OGS betreffend, informieren wir die Eltern in ESIS-Infobriefen. Wenn Sie Fragen haben, sprechen Sie uns bitte an – wir helfen gerne weiter.

Email: ogs-ppg@diakonisches-werk-ahn.de
Telefon: 09151 – 81786-0
Mobil: 0157 – 55 96 30 17