Ergebnisse des W-Seminars Kunst im "Kunstfenster" zu sehen

Ausstellung des W-Seminars des Paul-Pfinzing-Gymnasiums Hersbruck zum Thema:

 Gesamtkunstwerk Expressionismus

In einem W-Seminar Kunst werden Seminararbeiten erstellt, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil bestehen. Dabei soll sich die Praxis auf die Theorie einlassen und umgekehrt. Die gestalterische Tätigkeit hat weit mehr zur Erkenntnis beizutragen, als zunächst vermutet. So setzen sich die Schülerinnen und Schüler auch auf praktische Weise mit ihrem gewählten „Vorbild“ auseinander, schaffen aber keine Kopien, sondern eigenständige Werke, die Gestaltungsabsichten oder stilistische Mittel der untersuchten Gattungen oder Künstler aufgreifen und erproben. Im Kurs entstanden zunächst als Klassenarbeiten die „Bäume“, ein Thema, bei dem die bildnerischen Mittel expressionistischer Maler angewandt wurden, sowie die Holzschnitte, die hier als Druckstöcke präsentiert werden. In dieser Technik arbeiteten viele expressionistische Künstler, weil hier Vereinfachung und  Prägnanz „ wie von selbst“ erzielt werden konnten.