Das MINT-EC Zertifikat

Das Zertifikat wird auf Antrag als Auszeichnung an Abiturientinnen und Abiturienten verliehen. Es dokumentiert und bewertet die im Laufe der Schulzeit erbrachten Leistungen im MINT-Bereich. Für die Verleihung des MINT-EC-Zertifikats müssen von den Schülerinnen und Schülern Mindestanforderungen in den folgenden drei Anforderungsfeldern erfüllt werden:
I Fachliche Kompetenz
II Fachwissenschaftliches Arbeiten
III Zusätzliche MINT-Aktivitäten 

Das MINT-EC-Zertifikat kann, je nach individuell erreichter Gesamtpunktzahl in den drei Anforderungsfeldern, mit folgenden Prädikaten vergeben werden:
"Mit Erfolg"
"Mit besonderem Erfolg"
"Mit Auszeichnung"

Hochschulen und Unternehmen bietet das MINT-EC-Zertifikat eine verlässliche, von den Schulsystemen der Bundesländer unabhängige Einordnung der Schülerleistungen sowie der Anforderungsniveaus der zahlreichen MINT-Wettbewerbe, MINT-Camps und anderen MINT-Angeboten.

Die Ständige Konferenz der Kultusminister der Länder (KMK), die Hochschulrektorenkonferenz (HRK), die Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und der Informatik an Universitäten (4ING.) sowie die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und der Arbeitgeberverband Gesamtmetall begrüßen die Einführung des MINT-EC-Zertifikats. Sie fördern damit die Akzeptanz und den Bekanntheitsgrad des MINT-EC-Zertifikats im Bildungsbereich sowie in Wirtschaft und Wissenschaft.

Ansprechpartner für die Beantragung des MINT-Zertifikats sind die MINT-Koordinatoren Herr Fröhlich und Herr Krämer.