Do-it-yourself einmal anders – Betriebserkundung der Klasse 9b bei OBI

Am 04.04.2017 besuchte die Klasse 9b zusammen mit ihrem Wirtschaftslehrer Herrn Heinz den OBI Baumarkt in Lauf/Pegnitz. Die im Unterricht gewonnenen Erkenntnisse zu Aufbau- und Ablauforganisation, Standortwahl und betriebswirtschaftlichen Grundlagen eines Unternehmens sollten hier im Rahmen einer Betriebserkundung veranschaulicht und vertieft werden.
Vor Ort wurden die Schülerinnen und Schüler von Marktleiter Harry Hufer und der Assistentin der Geschäftsleitung Pia Günzelmann herzlich begrüßt. Auf dem anschließenden Rundgang durch den Markt erfuhr die Klasse alle Einzelheiten vom Wareneingang bis hin zum Verkauf an der Kasse. Dabei wurde aufgezeigt, wie aufwändig und vielschichtig das Lagermanagement funktioniert und welche Abläufe im Hintergrund stattfinden müssen, um dem Kunden immer ein möglichst volles Regal und umfangreiches Sortiment bieten zu können. Aktuell führt der Laufer OBI-Markt einen Warenbestand im Verkaufswert von ca. 5,2 Mio. Euro. Weitere interessante Geschäftszahlen und Fakten über die Baumarktkette OBI erfuhren die Schülerinnen und Schüler nach einer kurzen Stärkungspause während einer Präsentation durch Marktleiter Hufer. OBI, Teil der Tengelmann-Unternehmensgruppe, ist mittlerweile in 11 Ländern vertreten und macht einen Umsatz von 3,4 Mrd. Euro. Der Franchise-Filialverbund, dem auch der Laufer OBI-Markt angehört, zählt weitere vier Märkte in Bayern, fünf in Thüringen und sechs in Sachsen. Dabei sind in Lauf insgesamt 73 Mitarbeiter beschäftigt, darunter aktuell sieben Auszubildende.
Nach diesem sehr informativen und abwechslungsreichen Vormittag und damit einem etwas anderen OBI-Besuch, trat die Klasse per Zug die Heimreise nach Hersbruck an.