Audio-Guides

KZ-Außenlager Hersbruck

Wenn wir geschichtsträchtige Orte besuchen, so sind wir gewohnt, dass die Umgebung, die Atmosphäre, die Mauern und Gebäude uns ihre Geschichte erzählen und einen Eindruck ihrer Zeit vermitteln. Das ist der Grund, warum wir historische Stätten bewahren und besuchen.

Manchmal ist aber auch von einem noch so wichtigen Ort nicht mehr viel übrig. Und trotzdem muss seine Geschichte erzählt und bewahrt werden.
So ist das auch im Falle des KZ-Außenlagers Hersbruck. Seit dem Krieg wurde das Gelände des Lagers weitgehend überbaut und heute erinnert nur wenig an die traurige Vergangenheit des Geländes. 

In den Schuljahren 2010/ 2011 und 2011 / 2012 erstellten 19 Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft Audiostationen, die das Lagerleben und die Geschichte des KZ beschreiben und veranschaulichen. 

Im Rahmen dieser AG wurden diese Schüler mit den Möglichkeiten der Audioproduktion vertraut gemacht und konnten sich selbstständig mit einem regionalen historischen Themenkomplex beschäftigen. Bei der Recherche und der Ausarbeitung der Beiträge wurden sie durch zwei versierte Mediencoaches vom BR (Elke Dillmann und Thomas Muggenthaler) unterstützt. Weiterhin wurde das Projekt durch die Stiftung Zuhören und die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit gefördert und begleitet. 

Eingesprochen und gemischt wurden die Beiträge schließlich im Studio Franken des BR. Nach dem Audioguide-Projekt für das Dokuzentrum Nürnberg im Schuljahr 2009/2010, bei dem die Schüler mit ihrer Arbeit den 1. Platz erreichten, war dies bereits die zweite erfolgreiche Gruppenarbeit dieser Art. 

Die fertigen Hörstationen sind seit Abschluss des Projektes als Download im Internet frei zugänglich.

 

 

 

 

Badhaus Pommelsbrunn

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5e konzipierten im Schuljahr 2010 / 2011 in Zusammenarbeit mit dem Heimat-und Museumsverein Pommelsbrunn e.V., der bundesweiten Stiftung Zuhören und dem Bayerischen Rundfunk fünf Hörstationen für das Badhaus in Pommelsbrunn. Unterstützt wurden sie dabei von Elke Dillmann vom Bayerischen Rundfunk, die als Mediencoach das Projekt begleitete.
Die Schüler entwickelten Hörstücke zu den Themen: Alltag des Baders, Aufgaben des Baders, Entwicklung des Badhauses und Zeitzeugen. Die Stationen wurden im Studio Franken aufgenommen und schließlich der Öffentlichkeit präsentiert. Bei einem Besuch im Badhaus Pommelsbrunn kann man sich nun an diesen erfreuen.

Mehr Informationen finden Sie hier.