„Das ist Esther“

Im Memorium Nürnberg fand am 24. Oktober eine Aufführung des Klassenzimmerstückes „Das ist Esther“ des Thalia-Theaters Hamburg statt. Mary Ann, die in New York lebt, erzählt von ihrer Großmutter, der Holocaust-Überlebenden Esther Bauer. Von deren  Kindheit in Hamburg, über die Zeit des Leidens in Theresienstadt und Auschwitz, von der Befreiung in Mauthausen bis zur Emigration nach New York. Nach dem Stück fand ein Gespräch mit der der Schauspielerin Florentine Weihe, Co-Regisseur Herbert Enge und Astrid Betz, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Memoriums, statt. Die Schülerinnen, die freiwillig an dieser Exkursion teilnahmen, zeigten sich sehr beeindruckt.

Bildnachweis: Thalia Theater Hamburg, Memorium Nürnberg.