Hinter den Kulissen des BR

20 Schülerinnen der Jahrgangsstufen9-10 des Paul-Pfinzing-Gymnasiums und Lehrerin Barbara Raub nahmen am Angebot „BR backstage“ des Bayerischen Rundfunks teil. Dieser besondere Blick hinter die Kulissen mit besonderen Angeboten für die Jugendlichen wurde neben dem Funkhaus in München auch in einigen der Regionalstandorte angeboten. So auch im Studio Franken in Nürnberg, das etwa 100 Schülern aus dem Umland die Möglichkeit bot, die Radio- und Fernsehangebote an diesem Standort kennenzulernen.
Nach einer Begrüßung durch die Organisatorin Corinna Mielke, den ehemaligen Auslandskorrespondenten und jetzigen BR-Redakteur Rüdiger Baumann  und die Leiterin des Studio Frankens Dr. Kathrin Degmair samt Liveschalte zu Dr. Joachim Wendler ins Hauptstadtstudio nach Berlin, durften die Schüler unter anderem in Kleingruppen ein kurzes Hörspiel aufnehmen, sich mit Fake-News beschäftigen oder das Studio für Sendungen wie die „Frankenschau“ erkunden. Im Anschluss an die Mittagspause standen ebenfalls Projekte an, so zum Beispiel zum Thema Sounddesign. Einige Schülerinnen aus den vier teilnehmenden Schulen hatten außerdem die Aufgabe, sich mit Instagram und anderen Social Medias zu befassen. Für ersteres produzierten sie dann auch einige kurze Videos zu den Veranstaltungen, die auf den Kanälen des Bayerischen Rundfunks veröffentlicht wurden.
Hersbrucks Schülerinnen durften sich im Anschluss an den Jugendmedientag in einer Führung durch die Radio- und Fernsehproduktion die Abläufe im Tagesgeschäft des Studio Franken anschauen und -hören. Für Erstaunen sorgen konnte auch der Drehort des „Kabaretts aus Franken“ - dieser befindet sich im Foyer des Fernsehbaus. Ein Teil der Anlage, der inzwischen unter Denkmalschutz steht, wiederum, war bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges nicht nur Kaserne, sondern auch Pferdelazarett. Inzwischen befindet sich im Inneren dieses Gebäudes modernste Technik für Hörspiel- oder CD-Produktionen. Dies war ein gelungener Abschluss des Tages in der Medienwelt des BR.

Michelle Ermer

Foto: BR/Ott"