Landkreislauf 2018

Ein Großereignis im Landkreis warf schon lange seine Schatten voraus und auch im Lehrerkollegium des Paul-Pfinzing-Gymnasiums wurde wieder fleißig trainiert, um am 9. Juni beim Landkreislauf im Nürnberger Land Bestleistungen zu erbringen. Auch in diesem Jahr konnte man wieder mit zwei Lehrer-Teams an den Start gehen – mit dem Ziel, an die Ergebnisse aus den Vorjahren anzuknüpfen.
Schon um 7 Uhr in der Früh startete die erste Etappe in Heldmannsberg mit Ziel in Alfeld. Wer dachte, dass es morgens noch angenehm kühl wäre, hatte sich getäuscht. Es war keine Wolke am Himmel zu sehen und kein Lüftchen zu spüren, sodass auch die ersten Läufer schon durch das unerwartet warme Wetter gefordert wurden. Über Waller, Schupf und Förrenbach ging es am Stausee vorbei nach Happurg und von dort über Pommelsbrunn, Eschenbach, Vorra und Rupprechtstegen nach Velden, wo am Abend im Rahmen des Feuerwehrfestes die Siegerehrung stattfand. An der Strecke wurden alle Teams von vielen begeisterten Zuschauern lautstark angefeuert und teils auch mit einer kurzen Dusche erfrischt, sodass eine tolle Stimmung aufkam.
Das ambitioniertere Team des Gymnasiums hatte mit Platz 15 im Vorjahr eine hervorragende Platzierung zu verteidigen. Gespannt wartete man am Abend im Festzelt auf die diesjährigen Ergebnisse und konnte sich schließlich über eine nochmalige Steigerung auf Platz 14 freuen. Das zweite Lehrerteam, das ebenfalls in der Gruppe Herren/Mixed startete, konnte sich ebenfalls verbessern und belegte mit nur drei Männern im Team bei 111 teilnehmenden Mannschaften den 95. Platz. Ungeachtet der Platzierung war auch dieses Team mit großer Begeisterung dabei und man nahm den Wettbewerb als Ansporn, um doch das eine oder andere Mal mehr die Laufschuhe zu schnüren. Zur großartigen Atmosphäre bei dieser Sportveranstaltung tragen auch besonders die vielen bekannten Gesichter bei, die man auf und neben der Strecke sieht. Viele Schüler, Ehemalige und Schülereltern sind ebenfalls mit viel Spaß dabei, indem sie selbst mitlaufen, als Helfer im Einsatz sind oder anfeuern. Ferner ist es für viele Schüler ein ganz besonderer Anreiz, die Lehrer bei einem solchen Wettkampf zu schlagen. Dies gelingt allerdings nicht immer ;-) Nichtsdestotrotz ist der gegenseitige Respekt groß und im Ziel gratuliert man sich selbstverständlich gegenseitig.
Im Jahr 2019 feiert der Landkreislauf am 6. Juli mit Ziel in Lauf sein 20-jähriges Jubiläum. Deshalb heißt es jetzt wieder „Nach dem Landkreislauf ist vor dem Landkreislauf“ und die ersten Trainingseinheiten starten schon bald.