Hersbrucker Altstadt mal anderes erleben – Kartierungsaktion der 5. Jahrgangsstufe

Am Freitag, den 13.07.2012, begaben sich zwei fünfte Klassen auf eine ganz andere Tour durch die Hersbrucker Altstadt. Anstatt wie sonst immer nur auf der Suche nach Shopping-Möglichkeiten oder kulinarischen Genüssen zu sein, schlüpften die Schülerinnen und Schüler des Paul-Pfinzing-Gymnasiums in die Rolle von Geographinnen und Geographen. Ziel war es dabei, den Blick für die eigentliche Nutzung der Altstadt zu schärfen und mittels geographischer Techniken Karten verschiedener Straßenzüge zu erstellen. Obschon anhaltender Regen die Aufgabe erschwerte, trotzten die Schülerinnen und Schüler – bestens ausgerüstet mit Regenschirmen, Multifunktionsjacken und Klemmbrettern – dem Wetter und gingen mit Enthusiasmus an ihre geographische Mission. In Gruppen von fünf bis sechs Schülern zogen sie los, maßen mithilfe ihres individuellen Schrittmaßes die Breite der Häuser und kartierten deren Nutzung. Die hierbei erstellten Karten sind nicht nur ein aktueller Spiegel der Hersbrucker Innenstadt, sondern auch ein Zeugnis der Lebendigkeit des Faches Geographie, welches immer wieder zum Einnehmen neuer Perspektiven einlädt.

StRefin Julia Müller 

 

Bilder zum Anklicken: Eine Gruppe während der Kartierungsaktion und mehrere dabei entstandene Karten der Hersbrucker Innenstadt