Spannende Stadtführung zum Oskar-Buch „Oskar und das Geheimnis der Kinderbande“

 

Am 17. Juli 2012 unternahm die Klasse 5b mit Frau Hertlein eine Stadtführung der besonderen Art durch Nürnberg.

Im Vorfeld hatte die Klasse im Fach Deutsch eine spannende Lektüre über das mittelalterliche Nürnberg gelesen, in das sich ein Junge aus dem 21. Jahrhundert mittels einer Zaubereiche begibt. Dort trifft er auf den jugendlichen Albrecht Dürer, mit dem er auch im 2. Band der Oskar-Bücher ein aufregendes Abenteuer erlebt. Passgenau zu diesem Buch wird nun eine Stadtführung angeboten, bei der man die wichtigsten Stationen des Buches abläuft und so vor Ort die Schauplätze der Handlung hautnah erleben kann.

Nach einer kurzweiligen Fahrt mit der S-Bahn erreichten wir den Nürnberger Bahnhof und konnten dort erst einmal eine Schlangenausstellung begutachten. Nach einem Vortrag über diese Tiere durften die Mutigsten sogar ein Reptil streicheln.

Unsere Stadtführung begann vor der Lorenzkirche, wo wir von Frau Ritter in die Besonderheiten dieses Bauwerks eingeweiht wurden.

Bei unserem weiteren Rundgang liefen wir wichtige Stationen des Buches ab und so kamen wir auch zur Spital-Apotheke, die im Mittelalter eines der wichtigsten Gebäude darstellte.

Die Führerin Frau Ritter führte uns hierbei nicht nur durch das mittelalterliche Nürnberg, sondern bereicherte den Ausflug mit interessanten Geschichten über das Buch hinaus. So erfuhren die Schüler etwas über den Henker im Mittelalter und über die allgemeinen Lebensweisen.

Der Ausflug war ein voller Erfolg und stellte einen schönen Abschluss der Lektüre für die Schülerinnen und Schüler dar.

Wer mit Nürnberg bislang nichts Besonderes verbunden hatte, denkt nun bestimmt bei weiteren Besuchen das eine oder andere Mal an Albrecht Dürer und seinen imaginären Freund Oskar.

StRin Nadine Hertlein