Physik

Mondfinsternis am 28.09.2015

Rot, rund und einzigartig...

….das war der Mond am 28.09.2015. Um 3:30 Uhr versammelten wir – 10 Schüler von der Astro-AG und dem Wahlfach Astrophysik – uns vor der Schule, um gemeinsam zum Plärrer zu laufen.

Das neue 12-Zoll-Dobson

Die Astro-AG des Paul-Pfinzing-Gymna­siums hat bei einem Wettbewerb der Fachzeitschrift „Sterne und Weltraum“ ein Teleskop des Typs 12-Zoll Dobson gewonnen. Das Bild zeigt die Gruppe mit ihrem Kursleiter Herrn Hornisch bei der Preisüberreichung durch den Schulleiter OStD Neunhoeffer.

Hier ein erster Beobachtungsbericht der Gruppe:

Vielfältiges Angebot bei Continental

Der Auftritt beim Wettbewerb VisionIng-21brachte den ProPhys eine Einladung zum Mitarbeiterfest der Firma Continental in Nürnberg ein. Die Präsentation ihrer Projekte bildete ein Element in dem attraktiven Angebot des Sommerfestes. Neben neuester Fahrzeugtechnik gab es Aktivitäten wie eine Probefahrt mit einem Segway oder Elektroroller. Und auch das leiblich Wohl kam nicht zu kurz.

Lötkurs für Mädchen

Viel Spaß hatten 12 Schülerinnen des PPG, die im Rahmen des Projekttags zu einem Lötkurs das Ausbildungszentrum der Firma Diehl in Nürnberg besuchten. Nach einer Einführung in die Grundlagen des Lötens durften sie mit Unterstützung der Azubis eine Leiterplatte bestücken und löten. Das Ergebnis von 4 Stunden Arbeit war ein Augen zwinkernder Smiley, der durch eine raffinierte Steuerung auch grimmig schauen kann. Unser Dank gilt den 10 geduldigen Azubis und ihrem Ausbildungsleiter Herrn Obendorfer der Firma Diehl, die klaglos sogar ihre Pause verschoben.

Erfolge bei VisionIng-21

Die ProPhy-Gruppe vertrat das PPG mit zwei Projekten beim diesjährigen Finale des Wettbewerbs VisionIng-21 in Erlangen. Die Gruppe „Orientierung von Robotern“ erzielte einen vierten Platz, die Gruppe „Gravity Power“ den zweiten Platz in der Gruppe M. Beide gewannen einen Erlebnistag bei der Firma KUKA in Augsburg, die Roboter für Fertigungsanlagen baut, ferner einen Besuch bei Siemens in Erlangen.

Schülervortrag bei der „Woche der Sonne“ in Happurg

Klimaschutz und Energiewende sind zu wichtigen Themen unseres Alltags geworden. In der Woche der Sonne wurden in Happurg von 07.05. bis zum 09.05 einige Best-Practice Bespiele aus unserer Region vorgestellt und diskutiert.

Passend zum Thema der achten Klasse in Physik haben Lisa Momma, Lisa-Marie Pischel und Jana Weber mit ihrem Vortrag zum Thema „Wärmedämmung und Isolationsmethoden“ ihren Beitrag zur Woche der Sonne geleistet. An dieser Stelle nochmal einen herzlichen Dank an die drei für ihre Mühe und eigenständige Arbeit!

Neues vom physikalischen Pausenexperiment

Auch in diesem Schuljahr wurde es in der Pause nicht langweilig. In der Physik gab immer wieder Experimente zum Staunen und manchmal auch zum Anfassen:

Beobachtung der partiellen Sonnenfinsternis am PPG

Eindrücke der Beobachtung der Sonnenfinsternis am PPG

Das Pausenexperiment Physik

Mit unserem Pausenexperiment wird auch die Pause nicht langweilig!

Auch in diesem Jahr wurde der Physiksaal von zahlreichen Schülern besucht, die prickelnde oder auch erstaunliche Physikexperimente sehen wollten.

Alle zwei Wochen gibt es ein Experiment, dass entweder von Lehrern und auch manchmal Schülern präsentiert wird. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an die mitwirkenden Schüler!

 

Danke für euer Interesse und bleibt neugierig ;-)

 

Im Schuljahr 2013/14 haben wir unter anderem folgende Experimente gezeigt:

Projektmanagement Workshop P-Seminar “Physik aus dem Koffer”

Projektmanagement, Teamarbeit, Informationsaustausch, Kostenkalkulation, Zeitmanagement….alles Begriffe, die oft in den Medien zu lesen sind und im späteren Berufsalltag unserer Schüler sicherlich hier und da eine Rolle spielen werden.

Aber was steckt genau hinter diesen Floskeln? Das schwierige ist ja in einem Projekt diese wohlklingenden Begriffe mit Inhalt zu füllen und zu konkretisieren, damit unser Projekt von der Physik aus dem Koffer nicht nur eine schöne Idee bleibt.

Seiten