Geschichte

Fotoausstellung „Das fränkische Jerusalem“

In der Eingangshalle wurde am 27. Juli 2016 die Fotoausstellung „Das fränkische Jerusalem“ eröffnet. Hobbyphotograph Michael Graber (Europäische Janusz Korczak Akademie e.V. (EJKA e.V.) reiste mit seiner Kamera durch Franken und photographierte jüdische Friedhöfe.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von Tabea Gawor. In seiner Begrüßung hob Schulleiter Klaus Neunhoeffer die Verantwortung hervor, der Jugend für die Geschichte zu sensibilisieren.

Eröffnung der Fotoausstellung „Das Fränkische Jerusalem“

Montag, 25. Juli 2016, 17:00 Uhr im Paul-Pfinzing-Gymnasium Hersbruck, Amberger Straße 30, 91217 Hersbruck

Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz

Die Klasse 10a des Paul-Pfinzing-Gymnasiums Hersbruck wurde vom Seminar „Gedenkstättenpädagogik“ von Frau Bennewitz (FAU Erlangen-Nürnberg, Didaktik der Geschichte) im Mai 2016 nach Polen begleitet.

Am ersten Abend bot sich die Gelegenheit, die diesjährige Kulturhauptstatdt Breslau zu erkunden. Für den Freitagmorgen hatten zwei Studierende eine informative Führung durch die Stadt vorbereitet, durch die die Gruppe ihre bewegte Geschichte erkunden konnten.

Austausch

Vorstellung des Dokumentationsorts Hersbruck/Happurg und Gespräche mit den Ausstellungsmachern am 18. Februar 2016

Seit Januar 2016 erinnert in Hersbruck und Happurg eine Doppelinstallation an das zweitgrößte Außenlager des Konzentrationslagers Flossenbürg. Unter breitem Medienecho wurde der Dokumentationsort Hersbruck/Happurg anlässlich des Gedenktags für die Opfer des Nationalsozialismus eröffnet.

Seiten

Subscribe to RSS - Geschichte