50 Jahre deutsch-französische Freundschaft

Am 22. Januar 1963 unterzeichneten der deutsche Bundeskanzler Konrad Adenauer und der französische Staatspräsident Charles de Gaulle den sogenannten Elysée-Vertrag, in dem die Grundlagen nicht nur für die anhaltend guten Beziehungen zwischen ihren beiden Ländern, sondern auch für das Gedeihen der Europäische Gemeinschaft gelegt wurden.

Dies nahmen die Französischschüler des PPG und ihre Lehrer als Anlass zum Feiern.

Die Klassen trafen sich nach und nach im Laufe des Vormittags in der Pausenhalle zu traditionellen französischen Tänzen unter der Leitung von Mme Dubreil-Steinkrug  und zu einem von ihnen selbst gestalteten Buffet mit erlesenen französischen Köstlichkeiten.

Nebenbei studierten sie die von den 10. Klassen erstellten Schautafeln. Diese erklären die Entwicklung der deutsch-französischen Beziehungen über die Jahrhunderte und die unmittelbare Auswirkung der Freundschaft auf das PPG: nämlich die 30 Jahre Schüleraustausch mit Les Sables d'Olonne. Eine Umfrage, die ebenfalls 10-Klässler hier in Hersbruck und Schüler einer französischen „Troisième“ durchgeführt haben, bestätigt die positive Entwicklung der Beziehungen.

Ein Quiz lockte mit attraktiven Preisen die Schüler, sich auch wirklich mit den dargebotenen Informationen zu befassen.

Eine besondere Überraschung hatten einige Sechstklässler parat: Sie führten in der Pause zusammen mit ihrer Lehrerin Frau Portele die „Danse des Pingouins“ auf.