Planspiel Börse 2012 - PPG landet zweimal in den Top 10

Gesamtumsatz: 3,67 Mrd. Euro, 883.246 Aufträge, 36.642 Aktiendepots; Mit diesen Zahlen kann man die Spielrunde 2012 des größten Börsenlernspiel Europas, das „Planspiel Börse“, beschreiben. Unter den 263 Schülerteams, die im Geschäftsbereich der Sparkasse Nürnberg konkurrierten waren ca. 40 Spielgruppen unserer Schule vertreten. Jedes Team bestand dabei aus jeweils drei bis fünf Schülern ab der zehnten Jahrgangsstufe.
Die Spielgruppe „Playaz“ erreichte dabei im Geschäftsbereich der Sparkasse Nürnberg einen ansehnlichen 6. Platz. Dominik Aschenbrenner, Alexander Haß und Bastian Hahn aus der Q12 hatten dabei ein gutes Gespür auf den turbulenten Finanzmärkten. Besonders hektisch stellte sich die Situation vor allem Mitte November dar. So verlor der DAX, bedingt durch Euro-Krise und die Staatsschuldenkrise in den USA, innerhalb von zwei Wochen mehr als 400 Zähler und schloss unter der kritischen Marke von 7000 Punkten. Gerade in dieser Phase galt es zwischen den Alternativen Stillhalten, Kaufen oder Abstoßen abzuwägen, was dem Team erfolgreich gelang.
Schließlich konnten sie aus einem Startkapital von 50.000 Euro innerhalb der Spielrunde 53.619,09 Euro  erwirtschaften, was einer Depotwertsteigerung von 7,2 % in nur zehn Spielwochen entspricht.
Ein kleiner Wermutstropfen für die Gruppe dürfte allerdings die Tatsache sein, dass sie nur ganz knapp an Platz 5 vorbeigeschrammt ist, was ein beachtliches Preisgeld eingebracht hätte.
Durch die erzielte Performance konnte das Team „Playaz“ die schulinterne Wertung für sich entscheiden. Hierfür erhielt es einen 20 Euro Eisgutschein, der freundlicherweise von der Sparkasse Hersbruck gesponsert wurde. Die weiteren Podestplätze in der PPG-Rangliste gingen an die „Schokomäu$e“ (10e), deren Depotwert auf 53.062,94,59 Euro kletterte, was gleichbedeutend mit Rang 10 im Bereich der Sparkasse Nürnberg ist. Auf das PPG-Sieger-Treppchen schaffte es außerdem „Die Gruppe aller Gruppen“ (10d) mit einem Endkapital in Höhe von 52.600,07 Euro.