Am 20. Januar 2019 begann das ganze Abenteuer ...

Nach unserer Ankunft am Heisenhof in Westendorf besichtigten wir staunend unsere herrlichen Zimmer und die der anderen. Danach wurden die Betten bezogen und die Schränke eingeräumt. Am Montag, unserem 1. Skitag, fand für die fortgeschrittenen Skifahrer das Vorfahren statt, um die Gruppen entsprechend ihrem Fahrkönnen einteilen zu können. Nach einem wunderschönen Skitag gab es ein lehrreiches Abendprogramm mit Workshops in den Skigruppen über Berggefahren, Umweltschutz, Skiwachsen usw.. Der Dienstag war ein anstrengender Skitag mit perfekten Pisten und Sonnenschein. Nach dem Skifahren durften wir in die Stadt laufen, um einzukaufen. Am Abend spielten wir ein sehr unterhaltsames 60-Punktespiel, wobei die einzelnen Skigruppen gegeneinander antraten. Am Tag darauf wanderten wir nach dem Abendessen zu einer Skihütte und erlebten dort eine tolle Après-Ski Party. Am letzten Abend fanden ein spannendes Tischtennis- und Kickerturnier statt und die Preise für die Zimmerolympiade und die Sieger des 60-Punkte-Spiels wurden verliehen. Später fielen alle müde in ihre Betten. Am Freitag hatten dann alle Gruppen das langersehnte Skirennen im traumhaften Tiefschnee zu absolvieren. Unser Abschlussessen im Heisenhof war ein leckerer Kaiserschmarrn. Danach waren wir alle sehr traurig wegen der bevorstehenden Abfahrt. Pünktlich um 18 Uhr konnten wir am Hersbrucker Plärrer wieder von unseren Eltern in Empfang genommen werden.

Im großen und ganzen war das Skilager das beste Schulerlebnis, da unser Zusammenhalt in der Klasse gefördert wurde, es gab viel zu lachen und Skifahren ist doch einfach „schee“.

 

Karoline Böhm, Liv Krimm, Klasse 7b