Telefon

(09151) 81786-0

E-Mail

verwaltung@gymnasium-hersbruck.de

Adresse

Amberger Straße 30, 91217 Hersbruck

Biologie

“ Der Beitrag der Biologie zur Welterschließung liegt in der Auseinandersetzung mit dem Lebendigen. Biologische Erkenntnisse haben für die Medizin und in den Bereichen Ernährung, Gentechnik, Biotechnologie und Umwelt hohe gesellschaftliche Relevanz und gewinnen in der technischen Anwendung zunehmend wirtschaftliche Bedeutung. Das Fach Biologie fördert durch die Auseinandersetzung mit diesen Themen sowie den Arbeitsmethoden und Denkweisen der Fachwissenschaft die Kompetenzen, die Schüler für eine naturwissenschaftlich-technische Berufsorientierung, aber auch für die aktive Teilhabe an der öffentlichen Diskussion benötigen. Die Erkenntnisse der Humanbiologie oder die Sichtweise der Evolutionstheorie beeinflussen überdies in hohem Maß unser Selbstverständnis und unser Weltbild. Die von der Natur ausgehende Faszination und das Wissen, dass der Mensch seine Umwelt tiefgreifend beeinflusst, zugleich aber Teil derselben ist, führen die Schüler zur Achtung vor dem Lebendigen und zur Verantwortlichkeit des Menschen für sein Handeln. “ (aus dem aktuellen Lehrplan)

Downloads

Momentan stehen keine Downloads zur Verfügung.

Aktuelles

Von NaWi-Abend bis NaWi-Woche

Unter dem Titel „Faszination Naturwissenschaften“ fand am 13.01.2011 der erste naturwissenschaftliche Abend am PPG statt. Seither ist das Programm dieses Abends, an dem Projekte aus

Weiterlesen »

MINT-Mädchen-Projekt der OTH

Im Schuljahr 2019/20 konnten Schülerinnen des PPG am  MINT- Mädchen Projekt der Ostbayrischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden teilnehmen. Das Projekt richtet sich an Schülerinnen der Jahrgangsstufen

Weiterlesen »

Infos zu MINT-EC

MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000

Weiterlesen »

Jugend präsentiert

„Jugend präsentiert“ ist eine bundesweite Bildungsinitiative der Klaus Tschira Stiftung, Heidelberg, in Kooperation mit Wissenschaft im Dialog, Berlin. Die Initiative wurde 2011 mit dem Ziel

Weiterlesen »